Mittwoch, 6. Oktober 2010

Nun läßt sich der Herbst nicht mehr leugnen



Jedes Jahr aufs Neue bin ich wieder fasziniert davon, wie die Natur Abschied zu Feiern versteht! Die Bäume und Sträucher bereiten sich auf den Winter vor, indem sie ihre Blätter abwerfen, doch vorher, vorher legen sie noch einmal ihre schönsten Kleider an und leuchten in den sonnigsten, wärmsten Farben um die Wette.
Hoffentlich werde ich mir einmal, in meinem ganz persönlichen Herbst, ein Beispiel daran nehmen können und das Leben feiern, bevor ich es loslasse.



Der Essigbaum hier, der in einem unserer Nachbargärten steht, leuchtet in Wahrheit so herrlich, dass er unwirklich wirkt. Leider gibt das Foto das nicht annähernd wieder.

Kommentare:

Gaby Bee hat gesagt…

Mein Nachbar hat den gleichen Baum im Garten. Er ist zwar schön anzusehen, verbreitet sich aber wie Unkraut :(

Palimpa Lim hat gesagt…

Ja, meine Eltern hatten früher auch so einen Essigbaum in ihrem Garten, und ständig mußten wir die ganzen Ableger im Rasen ausgraben, bis mein Vater wütend zur Axt griff... :D
Wir haben dafür riesigen Bambus (7 Stück davon...!), der sich leider immer stärker durch seine unterirdische Wurzelsperre frißt, und Bambus steht dem Essigbaum in puncto wuchern wirklich in gar nichts nach.